Il segno di Venere (Im Zeichen der Venus)

Il segno di Venere (Im Zeichen der Venus) (1955)

Regie: Dino Risi; Drehbuch: Risi, Edoardo Anton, Ennio Flaiano, Franca Valeri; Kamera: Carlo Montuori; Musik: Renzo Rossellini; Darsteller: Sophia Loren, Franca Valeri, Vittorio De Sica, Leopoldo Trieste, Alberto Sordi, Peppino De Filippo, Raf Vallone, Virgilio Riento. 35mm, s/w, 96 min

 
Die Cousinen Agnese und Cesira könnten kaum unterschiedlicher sein: Erstere ist aufregend und schön, fühlt sich aber vom Leben verlassen, muss sie doch daheim hocken und darauf warten, dass der Vater sie endlich verheiratet. Cesira wiederum hat das, was sich Agnese am meisten wünscht: einen Beruf. Zudem hat sie aber auch einen Traum: Eine Wahrsagerin hat ihr einst offenbart, dass das Glück sie im Zeichen der Venus finden werde. Dino Risi war damals noch so etwas wie ein Hausregisseur der Titanus, für die er in wenigen Jahren eine Reihe von Erfolgen inszenierte – dann wurde ihm die Atmosphäre des Hauses zu stickig. Ins Gleis gestellt hatte dieses Projekt Luigi Comencini, der es aber noch im Entwicklungsstadium verließ, weil ihm dessen Umgestaltung zum All-Star-Vehikel missfiel. Risi machte daraus ein Zentralwerk des Neorealismo rosa, aus dem schon die ersten Triebe der Commedia all'italiana sprießen. (O.M.)

Screening dates:

So 18.01.2015 20:30
(Ital. OmeU)
Mi 04.02.2015 20:30
(Ital. OmeU)