Subarnarekha (Der Fluss Subarnarekha)

Subarnarekha (Der Fluss Subarnarekha) (1962)

Regie, Drehbuch: Ritwik Ghatak; Drehbuch: Ghatak nach einer Erzählung von Radheyshyam Jhunjhunwala; Kamera: Dilip Ranjan Mukherjee; Musik: Ustad Bahadur Khan; Darsteller: Abhi Bhattacharya, Madhabi Mukherjee, Satindra Bhattacharya, Bijon Bhattacharya, Ritwik Ghatak. 35mm, s/w, 128 min

 
Nach Meghe dhaka tara und Komal gandhar der Abschluss von Ghataks fast „unabsichtlich“ entstandener Flüchtlingstrilogie – und vielleicht sein größter Film. Der Junggeselle Ishwar verlässt ein Emigrantenkollektiv: Als Angestellter in einer Gießerei will er die Zukunft seiner kleinen Schwester und eines Ziehkinds sichern. Doch gerade aufgrund seiner Fürsorge und Prinzipientreue stürzt er alle ins Unglück: Abbild des bengalischen Schicksals, in dem Heimatlosigkeit die Entwurzelung des Geistes und damit die Tragödie bedingt. Ein sich über Jahrzehnte erstreckendes Familiendrama, das stets im Augenblick lebt; ein Film, dessen ruhigen Fluss heftige, irrlichternde, expressive Dramatisierungen jäh durchbrechen und in dem allergrößte Intimität und globale Ereignisse ganz selbstverständlich ein unruhiges, unausweichliches Miteinander finden müssen – wie im Leben vor der Kinotür. Ghataks Zeitlosigkeit spiegelt sich am schönsten im Schlussmantra dieses Films: „Weiter, weiter.“ (C.H.)

Screening dates:

Sa 31.01.2015 20:30
(Bengali Omd/fU)
So 08.02.2015 15:30
(Bengali Omd/fU)