Violent Saturday

Double Feature

Violent Saturday (1955)

Regie: Richard Fleischer; Drehbuch: Sydney Boehm nach dem Roman von William L. Heath; Kamera: Charles G. Clarke; Musik: Hugo Friedhofer; Darsteller: Victor Mature, Richard Egan, Stephen McNally, Lee Marvin, J. Carrol Naish, Sylvia Sidney, Ernest Borgnine. 35mm, Farbe, 90 min

The Raid (1954)

Regie: Hugo Fregonese; Drehbuch: Sydney Boehm nach Affair at St. Albans von Herbert Ravenel Sass; Kamera: L. Ballard; Musik: R. Webb; Darsteller: Van Heflin, Anne Bancroft, Richard Boone, Lee Marvin, Tommy Rettig. 35mm, Farbe, 83 min

Zwei Genre-Gemmen des US-Technicolor-Kinos bei 20th Century Fox: Richard Fleischers mit sicherer Hand in CinemaScope gemeißelter Bankräuber-Krimi über Gangster, die in eine blitzsaubere, aber vor schmutzigen Geheimnissen strotzende Kupferminen-Kleinstadt kommen, entwirft ein subversives Gesellschaftsbild als sunshine noir mit Traumbesetzung. Ebenso versiert inszeniert Hugo Fregonese in The Raid ein unversöhntes Amerika nach einer wahren Begebenheit aus dem Bürgerkrieg: Flüchtige Südstaaten-Soldaten infiltrieren eine nördliche Stadt, um per Bankraub die Kriegskasse zu sanieren. Bis in Details der Figurenkonstellation (samt Lee Marvin als Risikofaktor beider Banden) reichen die verblüffenden Parallelen des Film-Duos – geheimer Verbindungs-Auteur ist wohl der verdiente Drehbuchautor: Sydney Boehm. (C.H.)

5 min Pause

Screening dates: