His Girl Friday

His Girl Friday (1940)

Regie: Howard Hawks; Drehbuch: Charles Lederer nach The Front Page von Ben Hecht und Charles MacArthur; Kamera: Joseph Walker; Musik: Sidney Cutner, Felix Mills; Darsteller: Cary Grant, Rosalind Russell, Ralph Bellamy, Gene Lockhart, Roscoe Karns. 35mm, s/w, 92 min

His Girl Friday ist geleitet vom Furor der Devise "Noch schneller!" Cary Grant spricht schneller als alle anderen Reporter, aber Rosalind Russell spricht noch schneller. Man hetzt über Stiegen, rennt durch Verkehr, stürzt zum Telefon, bellt in den Hörer, fegt über die Tastatur der Schreibmaschinen – aber in den zwanzig Minuten des Finales wird alles noch um einen Galopp rasanter: Sprechen, Schreien, Niederbrüllen, Ins-Wort-Fallen, Telefonieren im Solo-Duo-Trio-Quartett und Kämpfen gegen jeden und gegen alle zusammen. Er habe beweisen wollen, sagt Howard Hawks, dass Ben Hechts The Front Page den besten modernen Dialog enthalte, der je über Presse und Justiz geschrieben wurde. Was His Girl Friday darüber hinaus beweist: dass Hawks mit irr vorwärtspreschendem Tempo, atemloser Ökonomie und brutaler Grazie das beste amerikanische Kino aller Zeiten inszeniert hat. (H.T.)

Screening dates: