För att inte tala om alla dessa kvinnor (Ach, diese Frauen), 1964, Ingmar Bergman (Foto: Swedish Film Institute)

För att inte tala om alla dessa kvinnor (Ach, diese Frauen) (1964)

Regie: Ingmar Bergman; Drehbuch: Bergman, Erland Josephson; Kamera: Sven Nykvist; Musik: Erik Nordgren, Charles Redland; Darsteller: Jarl Kulle, Bibi Andersson, Harriet Andersson, Eva Dahlbeck, Karin Kavli. 35mm, Farbe, 80 min
 
Eine Komödie um einen abwesenden Mann: Der Kritiker Cornelius will an den Cellovirtuosen Felix herankommen. In der ersten Einstellung ist der Künstler bereits tot und im Sarg verborgen. In den Rückblenden gerät Cornelius immer nur an die Frauen, mit denen sich Felix umgeben hat: Seine Cousine nimmt bei ihm "Privatstunden", seine Frau übernimmt Aufgaben des Managements, seine Geliebte bittet den Kritiker sogar ins Schlafzimmer. "Bergmans bösester Film heißt Ach, diese Frauen. Er ist voller Ironie, wenn man bedenkt, dass das Beste seiner Arbeit darin bestand, das oft verborgene Talent jeder seiner Schauspielerinnen, mit denen er arbeiten wollte, zu enthüllen: Maj-Britt Nilsson, Harriet Andersson, Eva Dahlbeck, Gunnel Lindblom, Ingrid Thulin, Bibi Andersson, Liv Ullmann; sie sind weder Kätzchen noch Puppen, sondern Frauen, echte Frauen." (François Truffaut)

Screening dates: