Il Casanova di Federico Fellini (Fellinis Casanova), 1976, Federico Fellini

Il Casanova di Federico Fellini (Fellinis Casanova) (1976)

Regie: Federico Fellini; Drehbuch: Fellini und Bernardino Zapponi nach Giacomo Casanovas Histoire de ma vie; Kamera: Giuseppe Rotunno; Musik: Nino Rota; Darsteller: Donald Sutherland, Tina Aumont, Cicely Browne, Magareth Clémenti, Clarissa Mary Roll. 35mm, Farbe, 155 min
 
Um seinem Hass auf Casanova Ausdruck zu verleihen, hat Fellini ein Gehäuse errichtet, das einem Palast, einer Wüste, einem Film gleicht. Casanova ist die auf eine Phallusmaschine reduzierte Summe von Fellinis liebesuntauglichen Männern, ein geiler, eitler weißer alter Clown, Buchhalter der Erotik und Sexualhampelmann, der die Welt "mit steinernen Augen betrachtet". Fellinis erster wieder erzählender Film nach zehn Jahren, gestaltlos in der Struktur, amorph in den Scharnieren, aber gefüllt mit dem Feingut quellender, sprühender Schätze. Casanovas Leere als epochales Loch, um das herum der Mahlstrom des settecento in den Abgrund treibt: bedrückende Gegenwart in jedem kostbaren Augenblick dieses im Studio erschaffenen "Aquamarinzaubers", einer Orgie aus Kopulation und Schminke, Überfülle aphrodisischer Dinge und Formen, erschöpfter Lust, gelangweilter Gier, nutzloser Schönheit. (H.T.)
 
Courtesy of Cineteca Nazionale

Screening dates:

Mi 30.01.2019 21:00
(Ital. OmeU)
So 24.02.2019 18:00
(Ital. OmeU)