La strada (Das Lied der Straße), 1954, Federico Fellini

La strada (Das Lied der Straße) (1954)

Regie: Federico Fellini; Drehbuch: Fellini, Tullio Pinelli, Ennio Flaiano; Kamera: Otello Martelli; Musik: Nino Rota; Darsteller: Giulietta Masina, Anthony Quinn, Richard Basehart, Aldo Silvani, Marcella Rovere. 35mm, sw, 105 min
 
Louis Aragon: "Der schönste Film der Welt!" Die Motorradfahrt durch Italien ist Winterreise, Kreuzweg und Passion eines weiblichen Clowns. Völlig real erscheint das Ambiente aus Landstraßen, Dünen, Gebirgen, Stadtperipherien und im gleichen Augenblick als phantastische Geografie und Bühne der Verzweiflung. Die Geschichte des Menschengeschlechts, niedergeschrieben in drei Personen, die, wären sie vereint in einer, ein sterbliches, aber ideales Wesen ergeben würden, kombiniert aus Zampanòs Stärke, Mattos Klugheit und Gelsominas reinem, starken Herzen. Aber der landfahrende Schausteller erschlägt den Seiltänzer und vernichtet den kleinen, weiblichen Clown. Erst in einer lange angehaltenen Schlusssequenz von beispielloser und kosmischer Erschütterung wirft eine Melodie, die eine Erinnerung ist, Zampanò am nächtlichen Meer wie ein Blitzstrahl zu Boden. Schluchzend wird er sich seiner Einsamkeit bewusst und dessen, was er ersehnt, aber zerstört hat. (H.T.)
 
Courtesy of Kinemathek Le Bon Film

Screening dates:

Mo 11.02.2019 20:30
(Ital. OmdU)
Do 21.02.2019 20:30
(Ital. OmdU)