Two Deaths, 1995, Nicolas Roeg

Two Deaths (1995)

Regie: Nicolas Roeg; Drehbuch: Allan Scott nach The Two Deaths of Senora Puccini von Stephen Dobyns; Kamera: Witold Stok; Musik: Hans Zimmer; Darsteller: Michael Gambon, Sônia Braga, Patrick Malahide, Ion Caramitru, Sevilla Delofski, Nickolas Grace. 35mm, Farbe, 99 min
 
Draußen tobt die Rumänische Revolution, drinnen gibt Doktor Paveni (Michael Gambon) ein Festessen für alte Freunde. Aufgetragen werden die Köstlichkeiten von der devoten Schönheit Ana (Sônia Braga), deren Schicksal der Doktor offenbart, während er schmutzige Geständnisse seiner Gäste provoziert: Die Geschichte einer sexuellen Besessenheit mit einem dunklen Geheimnis im Zentrum – obwohl ihn Ana verachtet, hat sie eingewilligt, seine Sklavin zu werden. Ein Kammerspiel im Belagerungszustand – immer wieder wird das Haus von Militär und Polizei gestürmt: Drinnen wie draußen bröckelt das Fundament der Gesellschaft und offenbart den perversen Kern hinter den Fassaden des Alltagslebens. Roegs kompromisslose Auseinandersetzung mit Sex, Schuld und Selbsttäuschung wurde selten so schmucklos präsentiert wie hier und ist doch voller unverwechselbarer, beiläufig surrealistischer Details. (C.H.)

Screening dates:

Mo 18.03.2019 19:00
(Engl. OmdU)