Elio Petri und Franco Nero am Set von Un tranquillo posto di campagna (Foto: Deutsche Kinemathek)

Vortrag Andreas Ehrenreich – Giallo und Filmwirtschaft

Trotz seiner extravaganten Züge war der Giallo während seiner Hochblüte in den 1970ern fest im kommerziellen Mainstream der nationalen Filmkultur verankert. Anhand von Archivalien und Interviews mit Filmschaffenden werden Finanzierung, Produktion und Verleih dieser Filme im Spannungsfeld von Kunst und Populärkultur nachgezeichnet: Als Phänomen, das vom Zusammenspiel kurzlebiger Produktionsfirmen, staatlicher Förder­maßnahmen und internationaler Financiers bestimmt wurde.
 
Andreas Ehrenreich ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Er forscht zum europäischen Genrekino der 1960er und 1970er Jahre.
 
In deutscher Sprache

1 Euro Solidarbeitrag für Aktion Kulturpass

Screening dates:

So 08.09.2019 14:00download iCal
1 euro solidarity contribution for the "Kulturpass" initiative