Phenomena, 1985, Dario Argento (Foto: Archiv Harald Dolezal)

Phenomena

Regie: Dario Argento; Drehbuch: Dario Argento, Franco Ferrini; Kamera: Romano Albani; Schnitt: Franco Fraticelli; Musik: Simon Boswell, Goblin, Iron Maiden u.a.; Darsteller: Jennifer Connelly, Daria Nicolodi, Donald Pleasence. 1985, 35mm, Farbe, 116 min. Italienisch mit dt. UT
 
Schauspielerkind Jennifer (Jennifer Connelly) kommt ins Mädcheninternat "Richard Wagner" im Schweizer Hinterland, wo ein Serienmörder umgeht. Schlafwandelnd wird Jennifer unbewusste Zeugin eines Verbrechens, ihr telepathischer Kontakt zu Insekten führt sie auf weitere Spuren. Doch nur ein im Rollstuhl sitzender Entomologe (Donald Pleasence) schenkt Jennifer Glauben und schickt sie auf eine gefährliche Entdeckungsreise. Mit Phenomena drehte Argento seinen persönlichsten und ihm liebsten Film, dessen (relative) Ablehnung ihn schwer traf: Sein exzentrisches Amalgam aus mystischem Schauermärchen und kontemporärer Metal-Härte entsprach mit seiner freifließenden Ästhetik nicht den Erwartungen von Publikum und Kritik. Heute steht es offensichtlich als die emotionalste Schöpfung des Surrealisten Argento da, der seine unverwechselbare Kino-Ästhetik in den Dienst eines Entwicklungsromans im Giallo-Gewand stellt. (C.H.)
 
Courtesy of Cineteca Nazionale