L’uccello dalle piume di cristallo (Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe), 1970, Dario Argento (Foto: Cineteca Nazionale)

L'uccello dalle piume di cristallo (Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe)

Regie, Drehbuch: Dario Argento nach The Screaming Mimi von Fredric Brown; Kamera: Vittorio Storaro; Schnitt: Franco Fraticelli; Musik: Ennio Morricone; Darsteller: Tony Musante, Suzy Kendall, Enrico Maria Salerno. 1970, 35mm, Farbe, 96 min. Italienisch mit engl. UT
 
Schriftsteller Sam Dalmas (Tony Musante) weilt in Rom, um mit einem Sachbuch seine Schreibblockade zu überwinden, als er Zeuge eines Attentats wird: Hinter den Glasscheiben einer modernen Galerie versucht ein Maskierter die schöne Monica (Eva Renzi) zu ermorden. Sam wird das Gefühl nicht los, im Moment der Aufregung einen entscheidenden Hinweis übersehen zu haben. Das Regiedebüt von Dario Argento zeigt bereits seine Meisterschaft als Stilist. Die Mordermittlung als kühles psychoanalytisches Rätsel, dargebracht in eleganten Kompositionen und fiebrigen Fetischbildern, von denen die Bildsprache des Giallo endgültig geprägt wird: schwarze Lederhandschuhe, glitzernde Klingen und voyeuristische Augen-Blicke im Stand­bild-Zucken. Der Sensationserfolg von L'uccello dalle piume di cristallo machte den Giallo endgültig zum führenden Subgenre: Die Elemente deutscher Edgar-Wallace-Krimis mit dem Flair eines italienischen Kino-Maestro zum populären Bilderstürmer-Sud eingekocht. (C.H.)
 
Courtesy of Cinecittà