Zyklische Programme

Grundlage der Filmvermittlung ist stets die konkrete Anschauung – die Wahrnehmung von Filmen unter bestmöglichen Kinobedingungen. In diesem Sinne sehen wir die monatlichen Retrospektiven (also unsere "Wechselausstellungen") als wesentlichen Teil unserer Filmvermittlung. Noch zentraler ist vor diesem Hintergrund die "Dauerausstellung" des Hauses, das Zyklische Programm, das – jeweils am Dienstag – das Medium "im Ganzen" betrachtet.

Peter Kubelkas Zyklus Was ist Film wird jeden Dienstag Abend in zwei Vorstellungen gezeigt. Ermäßigte Tickets (3 Euro) für Studierende mit Mitgliedschaft.
 
Zwischen 2005 und 2017 teilte sich Kubelkas Zyklus den Dienstag zudem mit der Dauerausstellung Die Utopie Film, die von Alexander Horwath kuratiert wurde.
 
Aktuelle Programmreihen (Treibgut) und abgeschlossene regelmäßige Programmschienen (z.B. Filmdokumente zur Zeitgeschichte) bieten und boten über die letzten Jahre vielfältige Möglichkeiten weitere Recherche-Schwerpunkte des Hauses kennen zu lernen.