The Family Jewels

The Family Jewels (1965)

Regie: Jerry Lewis; Drehbuch: Jerry Lewis, Bill Richmond; Kamera: W. Wallace Kelley; Musik: Pete King; Darsteller: Jerry Lewis, Sebastian Cabot, Jay Adler, Neil Hamilton, Robert Strauss. 35mm, Farbe, 98 min
 
Jerry Lewis spielt ja gerne mehrere Rollen in einem Film – jedoch nie zuvor und nie wieder danach so viele wie hier, nämlich ein halbes Dutzend Brüder plus einen Chauffeur. Letzterer, Willard, fährt Donna Peyton von einem Onkel zum anderen, damit sie sich einen als Vormund aussuchen und somit ein Millionen-Erbe antreten kann. Zur Auswahl stehen: James, der Fährmann; Edward, der Pilot; Skylark, der Detektiv; Julius, der Aktfotograf; Bugsy, der Gangster; sowie Everett, der Kinderhasser, Clown und Steuerflüchtling. Gemeinsam ist den Sechsen nur eins: dass sie Soziopathen der Sonderklasse sind. In gewisser Hinsicht ist The Family Jewels Lewis’ ambitioniertester Versuch über das spirituelle Miasma der USA: Hier agiert er sämtliche Probleme anhand eines Archetypenarsenals brutal kenntlich aus und liefert mit einem weiteren people-Prachtexemplar, Willard, auch gleich die Lösung. Wahnsinn. (R.H.)

Spieltermine: