The Magnificent Seven

The Magnificent Seven (1960)

Regie: John Sturges; Drehbuch: William Roberts, Walter Newman, Walter Bernstein (letztere ungenannt); Kamera: Charles Lang; Musik: Elmer Bernstein; Darsteller: Yul Brynner, Steve McQueen, James Coburn, Eli Wallach, Charles Bronson, Robert Vaughn, Brad Dexter, Horst Buchholz, Vladimir Sokoloff. 35mm, Farbe, 129 min

Ein mexikanisches Dorf wird jedes Jahr nach der Ernte von Banditen ausgeraubt, verzweifelt rekrutiert man sieben Gunfighter gegen die Übermacht. Ein feines Remake des übermächtigen Klassikers Die sieben Samurai: Keines der persönlicheren Werke von John Sturges, aber dasjenige, das exakt verkörpert, wie Sturges heute erinnert wird – als souveräner (Breitwand-)Inszenator von klassischem Western-Gut. In dieser Hinsicht ist The Magnificent Seven ein entscheidender Vorläufer der (hier noch hauptsächlich coolen, aber bald mehr zum Zynismus neigenden) professionals, die in US- und Italowestern zuallererst ihr Spezialistentum zelebrieren. Die ikonische Größe des Films wird intensiviert durch Elmer Bernsteins Musik und eine Männerriege von (baldigen) Superstars – da ist es gut, dass in einer der wenigen Abweichungen von der Kurosawa-Vorlage der bad guy ein Antlitz erhält: Eli Wallachs genüssliche Banditen-Darstellung sorgt für ein Gegengewicht. (C.H.)

Spieltermine: