Stagecoach

Stagecoach (1939)

Regie: John Ford; Drehbuch: Dudley Nichols nach Stage to Lordsburg von Ernest Haycox; Kamera: Bert Glennon; Musik: Richard Hageman nach amerikanischen Volksliedern der Ära; Darsteller: John Wayne, Claire Trevor, John Carradine, Thomas Mitchell, Andy Devine. 35mm, s/w, 96 min

Im geschichtsträchtigen Jahr 1939 wendet sich John Ford in einem Trio tragender Filme endgültig der systematischen Aufarbeitung der Geschichte Amerikas zu – und definiert mit Stagecoach den klassischen Western im Moment seiner endgültigen Wandlung zum mythischen Genre der US-Selbstdarstellung (mit Ford als kreativer Zentralfigur und John Wayne, der durch diesen Film zum Star wurde, als repräsentativer Ikone). Eine Postkutsche auf dem gefährlichen Weg durchs Indianergebiet, an Bord der Querschnitt einer Gesellschaft, deren honorige Repräsentanten sich im Gegensatz zu den Außenseitern oft gar nicht so ehrenvoll verhalten. Unter der vermeintlichen Edelwestern-Klassik ein Zeit- und Zivilisationsporträt an der Grenze zur Subversion. Und unter der mitreißend dargebrachten Abenteuererzählung: ein auch metaphorisch fesselndes visuelles Gedicht über den Fortschritt – von einer sterbenden Stadt durch die Wildnis zur Neugeburt. (C.H.)

Spieltermine: