Arvottomat (Die Wertlosen), 1982, Mika Kaurismäki (Foto: KAVI - Finnish Film Archive)

Arvottomat (Die Wertlosen) (1982)

Regie: Mika Kaurismäki: Drehbuch: Mika & Aki Kaurismäki; Kamera: Timo Salminen; Musik: Anssi Tikanmäki, The Streets, Juice Leskinen Grand Slam: Darsteller: Matti Pellonpää, Pirkko Hämäläinen, Juuso Hirvikangas, Esko Nikkari, Aki Kaurismäki. 35mm, Farbe, 119 min
 
Das erste Schlüsselwerk für die von den Kaurismäki-Brüdern Mika und Aki in den 1980ern bewirkte Renaissance im finnischen Kino, eine thematische Weiterführung ihrer Zusammenarbeit bei Der Lügner (Aki taucht gar als dessen Titelantiheld Ville Alfa wieder auf), aber kombiniert mit einer B-Picture-Handlung, die von Nicholas Ray inspiriert scheint und als Road Movie einen wichtigen Weg zu Akis eigenen Regiearbeiten beschreitet: Der Kleinkriminelle Manne (Matti Pellonpää) fährt mit seiner Ex-Freundin Veera und Dichterkumpel Harri quer durchs Land, verfolgt von Gangstern und Polizei. Weniger wichtig als die Story ist aber die Entwicklung eines Stils, insbesondere im Umgang mit der Sprache – Aki Kaurismäki hat nach eigenem Bekunden hier endgültig erkannt, dass seine Dialoge nur in Schriftsprache funktionieren – und dem Schauspiel. Matti Pellonpää, in einer Nebenrolle von Der Lügner entdeckt, wurde mit dieser Paraderolle zum Aki-Kaurismäki-Akteur par excellence. (C.H.)

Spieltermine:

So 22.04.2018 16:30
(Finnische OmeU)