Angst vor der Angst, 1975, Rainer Werner Fassbinder (©Rainer Werner Fassbinder Foundation)

Angst vor der Angst (1975)

Regie, Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder, Kamera: Jürgen Jürges, Ulrich Prinz, Musik: Peer Raben, Darsteller: Margit Carstensen, Ulrich Faulhaber, Brigitte Mira, Irm Hermann, Kurt Raab, Ingrid Caven, Lilo Pempeit. 35mm, Farbe, 92 min
 
Danach:
Wie ein Vogel auf dem Draht (1975) Rainer Werner Fassbinder, Darsteller: Brigitte Mira, Evelyn Künneke. Digital (von Video), Farbe, 44 min
 
Eine Frau entwickelt nach der Geburt ihres zweiten Kindes Angstzustände. Im Stich gelassen, von den Ärzten ratlos abgewiesen, versucht sie sich mit Valium und Alkohol zu behelfen. Einer von Fassbinders einfachsten Filmen, zugleich einer seiner geheimnisvollsten: Die Ursache der Angstzustände lässt sich nicht festmachen, die Aufhebung von Kausalität legt eine dämonische Aura über alltägliche Ereignisse. Es droht Kontrollverlust, das Bild verschwimmt vor der Kamera. Wilhelm Roth: "Die von Fassbinder bewusst, aber nie mechanisch angewandten erzähltechnischen und optischen Mittel sind aus der Tradition des Hollywoodfilms geläufig (besonders von Hitchcock), Fassbinder hat sie hier aber auf eine sonst nur in Martha erreichte Weise seiner eigenen Welt- und Menschensicht integriert." Im Anschluss: Eine TV-Show und Fassbinders Revue-Geschenk zum 65. Geburtstag für die vormalige Soubrette Brigitte Mira und einer der magic moments in beider Karrieren. (C.H.)

Spieltermine: