Il villaggio di cartone (Das Dorf aus Karton) (2011)

Regie: Ermanno Olmi; Drehbuch: Olmi in Zusammenarbeit mit Claudio Magris und Gianfranco Ravasi; Kamera: Fabio Olmi; Musik: Sofiya Gubaydulina; Darsteller: Michael Lonsdale, Rutger Hauer, Mssimo De Francovich, Alessandro Haber, Ibrahima Faye El Hadji. 35mm, Farbe, 87 min
 
Ein gebrechlicher alter Priester (Michel Lonsdale) ist verzweifelt, als auf Betreiben des Staats und seines Sakristans (Rutger Hauer) seine Kirche aufgelassen wird. Verzweifelt sieht er mit an, wie die Abreißer-Crew die Gemälde, Statuen und das lebensgroße Kruzifix abmontieren – und weigert sich schließlich, den Ort zu verlassen, dem er sein ganzes Leben geweiht hat. In der folgenden Regennacht hält eine neue Gemeinde Einzug: eine Gruppe afrikanischer Flüchtlinge sucht Unterschlupf. Ein hartnäckiger Polizeikommissar ist auf ihren Fersen. Ein Plädoyer für Menschlichkeit, in dem Olmi mit entwaffnender Direktheit diverse Glaubensfragen stellt. Il villaggio di cartone ist ein Film, nackt wie die von aller Dekoration befreite Kirche, die so wieder zu ihrer wahren Bestimmung als Zufluchtsort für die Armen und Verfolgten findet. Ein scheinbar brandaktuelles Werk, das Olmi zeitlos gestaltet – über Themen, die ihn schon immer beschäftigt haben. (C.H.)
 
Courtesy of Cineteca Nazionale

Spieltermine:

Fr 08.02.2019 20:30
(Ital. OmeU)
Mi 27.02.2019 18:30
(Ital. OmeU)