Cortocircuito (Kurzschluss), 1943, Giacomo Gentilomo (Foto: Cineteca Nazionale)

Vortrag Roberto Curti – Giallo: Vom Buch zum Film

 Die literarischen Wurzeln des Giallo all'italiana sind bislang kaum erforscht. Mit der Geburt der "Giallo Mondadori"-Heftromane im Jahr 1929 begann eine Entwicklung, die Themen und Inhalte des Kino-Giallos nachhaltig prägten. Die Spur führt von dort zu den ersten "echten" Gialli, unter anderem mit einer Reihe von Literaturadaptionen, die an das Giallo-Subgenre andocken. Während dessen Hochblüte griffen viele exemplarische Filme diese literarischen Einflüsse auf, auch wenn sie nicht immer offiziell ausgewiesen wurden.
 
Roberto Curti ist freischaffender Autor und Filmhistoriker. Er hat zahlreiche Bücher über italienisches Genrekino in Italien und den USA publiziert, darunter kritische Biografien der Regisseure Tonino Valerii und Riccardo Freda. Zuletzt erschienen: Italian Gothic Horror Films, 1980–1989.
 
In englischer Sprache
 
1 Euro Solidarbeitrag für Aktion Kulturpass

Spieltermine:

So 06.10.2019 16:00
download iCal
1 Euro Solidarbeitrag für Aktion Kulturpass