Anonymer Amateurfilm, ca. 1960

Filmmuseum on location:

Home Movie Day 2010

16. Oktober 2010, Wienbibliothek im Rathaus
 

Eingang Lichtenfelsgasse, Stiege 6, 1. Stock (Lift vorhanden), 11 bis 22 Uhr

Programme um 13, 15, 17 Uhr; große Filmvorführung ab 19 Uhr

Mit dem Aufkommen der Schmalfilm-Formate in den frühen 1920er Jahren etablierte sich der Amateurfilm als eigenständige kulturelle Praxis und als bedeutendes Zeitdokument. Doch mit der fortschreitenden Digitalisierung der Bilder verschwinden Filmformate wie Super 8, 9.5mm oder 16mm zunehmend aus dem öffentlichen Bewusstsein; die Abspielgeräte werden obsolet, und die Filmrollen sind oft von Zersetzung bedroht.

 
Am 16. Oktober laden das Österreichische Filmmuseum und die Wienbibliothek im Rathaus anlässlich des 9. Internationalen Home Movie Day dazu ein, eigene (Familien-)Filme sowie gefundenes oder geerbtes Amateurfilmmaterial mitzubringen, inspizieren und projizieren zu lassen. Ab 11 Uhr vormittags können Filme, aber auch Apparate von Mitarbeiter/innen des Filmmuseums entgegengenommen und befundet werden. Darüber hinaus gibt es um 13, 15 und 17 Uhr die Gelegenheit, über Vorträge und Screenings Einblicke in Filmtechnik, Amateurfilmgeschichte und archivarische Methoden zu gewinnen. Ab 19 Uhr werden im Lesesaal der Wienbibliothek bereits gesichertes Amateurfilmmaterial sowie eine Auswahl der mitgebrachten Filme in Projektion vorgeführt. Wir bitten Sie ausschließlich Filmmaterial mitzunehmen (keine Videos oder DVDs!). Je nach Andrang kann es zu Wartezeiten kommen. Wir bitten Sie weiters um Verständnis, dass nicht jeder mitgebrachte Film vorgeführt werden kann.

 
In Kooperation mit dem Volkskundemuseum ist es möglich, auch nach dem Home Movie Day Filmmaterial zur Langzeitsicherung zu deponieren. Filme können während der Öffnungszeiten des Museums (Di–So 10–17 Uhr) abgegeben werden: Österreichisches Museum für Volkskunde, Gartenpalais Schönborn, Laudongasse 15–19, 1080 Wien.

Der Wiener Home Movie Day ist eine Kooperation des Filmmuseums, des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Gesellschaft und der Wienbibliothek. Mit freundlicher Unterstützung des Österreichischen Museums für Volkskunde. Eine Veranstaltung im Rahmen von Film.Stadt.Wien, einem vom WWTF im Rahmen des Wiener Impulsprogramms für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften geförderten Projekt. Details zum Programm ab 1. Oktober unter www.filmmuseum.at und www.wienbibliothek.at

Zusätzliche Materialien

Programm: