Programmvorschau April bis Juni 2019

The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert, 1994, Stephan Elliott (Foto: National Film and Sound Archive of Australia)
Mad Max 2: The Road Warrior, 1982, George Miller (Foto: National Film and Sound Archive of Australia)
4. April bis 4. Juni 2019

Filmkontinent Australien

Die große Frühjahrs-Retrospektive des Filmmuseums widmet sich einem ganzen Kontinent: dem Kino Australiens und im Besonderen der Spielfilmproduktion down under. Wenngleich einzelne australische Spielfilme tief im kollektiven Gedächtnis verankert sind – denken Sie etwa an Crocodile Dundee, Muriel's Wedding, Babe, The Adventures of Priscilla, Queen of the Desert oder die Mad Max-Tetralogie – auf der Karte des Weltkinos ist Australien eher terra incognita denn erschlossenes Land. Unsere Retrospektive, die mehr als 50 Spielfilme umfasst, trägt diesem Umstand Rechnung: erstmals wird es in großem Umfang möglich sein, Schlüsselfilme wie auch Obskures und Randständiges aus 100 Jahren Filmproduktion, zum Teil als Österreich-Premieren auf der Leinwand zu sehen. [...]
5. April 2019

Henri Cartier-Bresson

Henri Cartier-Bresson zählt zu den überragenden Figuren in der Geschichte der Fotokunst. Das Filmmuseum freut sich, das filmische Werk dieses Ausnahmekünstlers, das weniger bekannt ist, erstmals in Wien vorzustellen. [...]
9. April 2019

In memoriam Jonas Mekas

Am 23. Jänner dieses Jahres starb mit Jonas Mekas eine der Ausnahmegestalten des Kino. Das Filmmuseum widmet Mekas einen Abend mit einem seiner schönsten Filme, davor wird Peter Kubelka zum Gedenken sprechen. [...]
21. April 2019

Films You Cannot See Elsewhere

Amos-Vogel-Atlas Kapitel 2

Das Filmmuseum hat 2014 ein Buch über Amos Vogel publiziert und beherbergt in der Amos Vogel Library einen Teilnachlass. Parallel zu dessen Beforschung widmet sich die Reihe Amos-Vogel-Atlas der Weiterführung von seinem widerständigem Erbe mit Schwerpunkt auf Raritäten aus unserer Sammlung. [...]
1. und 2. Mai 2019

Tribute to Xhanfise Keko

Siebenundzwanzig Jahre nach dem Sturz von Albaniens mysteriöser isolierter Diktatur ist immer noch wenig über das Kino dieses südosteuropäischen Landes bekannt. Trotz der strengen Zensurauflagen benützte die albanische Regisseurin Xhanfise Keko (19282007) das Genre des Kinderfilms, um persönliche Gedanken zu äußern, die in den Arbeiten ihrer männlichen Zeitgenossen nicht zu finden sind. [...]
12. Mai 2019

Treibgut: Ivan und seine Brüder

Filme der Familie Illich 1936-42

Seit 2008 sammeln und erforschen wir Filmdokumente, die das Alltagsleben jüdischer Österreicher/innen vor und während der Machtübernahme der Nationalsozialisten dokumentieren, darunter eine außergewöhnliche Entdeckung: Home Movies aus der Kindheit und Jugend des Philosophen, Theologen und katholischen Priesters Ivan Illich, zwischen 1936 und 1942 in Wien gedreht. [...]
29. Mai bis 1. Juni 2019

In person

Bjørn Melhus, Alex Gerbaulet & Anna Vasof

Die Arbeiten des Video- und Installationskünstlers Bjørn Melhus, der Dokumentaristin Alex Gerbaulet und der Medienkünstlerin Anna Vasof erhalten seit Jahren sowohl bei Filmfestivals als auch im Ausstellungskontext internationale Anerkennung. Wir stellen sie in Kooperation mit VIS Vienna Shorts und (bei Bjørn Melhus) sixpackfilm in fünf Programmen vor. [...]
4. bis 6. Juni 2019

Es gibt keine Regeln!

Restaurierte und wiederentdeckte niederländische Avantgardefilme

Die (zwar nur kurze) Existenz der niederländischen Film Co-op und das Aufblühen einer alternativen Szene für Film, Musik und mixed media in den späten 1960ern und frühen 1970ern haben dazu beigetragen, einen fruchtbaren Boden für Filmemacher/innen zu schaffen. [...]
9. Juni 2019

Béla Tarr

Film und Masterclass

Der ungarische Regisseur Béla Tarr gilt als einer der wichtigsten Filmemacher seiner Generation. Mit Sátántangó und Das Turiner Pferd hat er dank einer zutiefst persönlichen Formensprache einen neuen Begriff von Kino geprägt. Anlässlich seiner neuesten Arbeit für die Wiener Festwochen, Missing People, findet eine Masterclass statt. Davor zeigen wir sein Frühwerk Das Familiennest. [...]
6. bis 8. Juni 2019

Radical(s). Orphan Film Symposium

Konferenz und Filmschau

Seit 20 Jahren beschäftigt sich das Orphan Film Symposium mit den "Waisenkindern" der Filmgeschichte: Formaten außerhalb des Mainstreams wie Industriefilm, Amateur/innenfilm, sowie Fragmenten und der künstlerischen Wiedererrettung dieser Gattungen. [...]

Filmmuseum ist. Wien im Film

17. Mai 2019 | 19 Uhr

#kommraus. Historische Wien-Filme und Musik.

16. Juni 2019 | 12 bis 18 Uhr | Bücherei Sandleiten

am rand : die stadt2 goes Home Movie Day [...]