Programm September | Oktober 2018

Die bitteren Tränen der Petra von Kant, 1972, Rainer Werner Fassbinder
31. August bis 25. Oktober 2018

Rainer Werner Fassbinder

Zum Saisonauftakt würdigt das Filmmuseum eine Schlüsselfigur des Kinos: Die kurze, aber enorm fruchtbare Karriere von Rainer Werner Fassbinder (1945–82) machte ihn zum Motor des "Neuen Deutschen Films" und zum Meteor des internationalen Kinos der 1970er: Kein anderer unabhängiger Filmemacher weltweit war so produktiv und einflussreich. Über 40 radikal persönliche Spielfilme realisierte Fassbinder von Liebe ist kälter als der Tod (1969) bis zu Querelle – Ein Pakt mit dem Teufel (1982), während er nebenbei seine Theaterkarriere weiterführte. Als Wunderkind und deklarierter "Unruhestifter" wurde er nach seinem internationalen Durchbruch mit Angst essen Seele auf (1974) zum Inbegriff des bundesdeutschen Kinos, sein rasant expandierendes, daheim bewundertes wie umstrittenes Werk zur umfassenden Kino-Chronik von Geschichte und Gegenwart seines Landes. [...]
Ostatni etap (Die letzte Etappe), 1947, Wanda Jakubowska
16. bis 21. September 2018

Land der Vernichtung

Filme über die Konzentrationslager 1945–1989

Rund um das 10. Dialogforum Mauthausen zu "Holocaust in Film und Neuen Medien" präsentiert das Filmmuseum eine Auswahl außergewöhnlicher, selten gezeigter Filme über die Konzentrationslager. An den jeweiligen Abenden werden Werke in direktem Dialog miteinander präsentiert, die in Summe einen Abriss wesentlicher filmischer Wendepunkte in der Beschäftigung mit dem Holocaust bis 1989 bilden. [...]
Johnny Handsome, 1989, Walter Hill (Foto: Cinémathèque suisse)
28. September bis 20. Oktober 2018

Da capo: The Real Eighties

Nach der Retrospektive "The Real Eighties" im Mai/Juni 2013 nimmt das Filmmuseum nun das gleichnamige Buch zum Anlass für einen weiteren Streifzug durch die unergründlichen Weiten der American Eighties. Auch diesmal liegt der Schwerpunkt nicht auf den ikonischen Klassikern des Jahrzehnts, sondern auf oft unterschätzen Kleinoden aus dem Kino-Normalbetrieb. [...]
23. September 2018

Da capo: "Triptychon und Coda" von Michael Pilz

Michael Pilz begleitet den in der Südsteiermark lebenden Maler Gerald Brettschuh beim Arbeiten und Leben, am Hof und unterwegs. Den Rest muss man sehen, hören, in der Zeit erleben. In Anwesenheit des Filmemachers. [...]
In Order Not to Be Here, 2002, Deborah Stratman
4. und 5. Oktober 2018

In person: Deborah Stratman

Die Laufbildarbeiten von Deborah Stratman (*1967) sind in den letzten 15 Jahren sowohl im Kunstbereich als auch in der Welt des Kinos weitreichend wahrgenommen worden. Wie wenige andere hat sie eine dokumentarische Form entwickelt, die zwar an den materiellen Realitäten der sicht- und hörbaren Umgebung interessiert ist, diese aber immer auch als Spiegel einer inneren Verfasstheit begreift. Drei Programme machen einige der Hauptstränge dieser künstlerischen Unternehmung sichtbar. In Anwesenheit der Filmemacherin. [...]
6. Oktober 2018

Lange Nacht der Museen

In pointierten, spannenden, überraschenden zwanzigminütigen Programmen bietet das Filmmuseum in seinem Kino auch in diesem Jahr den Besucher/inne/n der "Langen Nacht" einen Querschnitt durch die Welt des Films und seine Geschichte. Die Filmprogramme bis 21 Uhr wurden so zusammengestellt, dass Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren gemeinsam daran teilnehmen können. [...]
7. Oktober 2018

"Waldheims Walzer" von Ruth Beckermann

1986 sorgten Aufdeckungen rund um die ungeklärte Rolle des Präsidentschaftskandidaten Kurt Waldheim als Wehrmachtsoffizier für eine breit angelegte Diskussion über Österreichs Umgang mit seiner Vergangenheit. Waldheims Walzer zeigt eine Chronologie jener Wochen, erstellt ausschließlich aus Archivmaterialien. Im Anschluss Gespräch/Publikumsgespräch mit Ruth Beckermann und Isolde Charim. [...]
Zyklisches Programm | Jeden Dienstag

Was ist Film: Programm 17–30

Mit Werken von Kenneth Anger, Martin Arnold, Stan Brakhage, Robert Breer, Luis Buñuel, Cinématographe Lumière, René Clair & Francis Picabia, Joseph Cornell, Aleksandr Dovženko, Carl Theodor Dreyer, Georges Franju, Ernie Gehr, Peter Hutton, Ken Jacobs, George Kuchar, Gregory J. Markopoulos, Jonas Mekas, Pat O'Neill, Man Ray, Ron Rice, Charles Ridley, Walter Ruttmann, Paul Sharits, Robert Siodmak & Edgar G. Ulmer, Michael Snow, Andy Warhol [...]

Filmmuseum on location

Museumskooperationen in Wien und Salzburg

Die Arbeit des Filmmuseums – Sammeln, Bewahren, Erforschen, Vermitteln und Zeigen – bildet sich nicht allein auf der Leinwand des "Unsichtbaren Kinos" ab. Kooperation liegt uns als Mitglied des Museumsbunds im Blut; und als "Museum ohne Ausstellungssaal" freuen wir uns, wenn Partnerorganisationen im In- und Ausland unsere Sammlungen für Ausstellungsprojekte heranziehen. [...]