I Know Where I'm Going!

I Know Where I'm Going! (1945)

Regie, Drehbuch: Michael Powell, Emeric Pressburger; Kamera: Erwin Hillier; Ausstattung: Alfred Junge, William Kellner; Musik: Allan Gray; Dirigent: Walter Goehr; Darsteller: Wendy Hiller, Roger Livesey, Pamela Brown, Finlay Currie, Petula Clark. s/w, 92 min
 

Eine Kino-Fuge mit realistischer erster Stimme, in welche hinein die Gegenstimme einen Kontrapunkt legt. Erste Linie: Eine Frau reist nach Schottland, um einen Industriellen zu heiraten, verliebt sich in den Laird der Hebriden-Insel Kiloran. Zweite Stimme: keltische Mythen, die Legende vom Prinzen Corryvreckan, Prüfung der Liebe im Maelström. Ohne Wissen der Heldin lassen Michael Powell & Emeric Pressburger das kontrapunktische Muster so unbestimmt fern und nah hinter der Ebene Nr. 1 ablaufen, dass es wie ein Echo, später wie Sirenen­gesang antwortet und immer mehr Macht über sie gewinnt. Eine Frauengestalt vor einem Fenster, hinter dem Meer und Himmel gloriolengleich leuchten. Ankunft im Nebel, der die Inselformen und Umrisse der Menschen zu wundersamen Kürzeln umschreibt, während unsichtbare Robben husten. Melodram. Mythen-Musical. Kino! Alles aussteigen! Next stop: eternity. (H.T.)

Spieltermine: