Belle of the Nineties

Belle of the Nineties (1934)

Regie: Leo McCarey; Drehbuch: Mae West; Kamera: Karl Struss; Darsteller: Mae West, Roger Pryor, Johnny Mack Brown, Katherine DeMille, John Miljan, Mike Mazurki, Duke Ellington and the Duke Ellington Orchestra. 16mm, s/w, 72 min

 
Mae West, umschwirrt von verbrecherischen Nachtclubbesitzern und muskelbepackten Faustkämpfern im letzten Film, in dem sie gewohnt offenherzig auftreten konnte, der Zensor war hier schon regelmäßig anwesend am Set. Ace Lamont: You’re the kind of woman I dreamed about ... always desired. I'm wild about you. Ruby Carter: Some of the wildest men make the best pets. Mae West hat für die Neusetzung der Geschlechterrolle in Sachen weiblicher Unabhängigkeit und erotischer Freiheit mehr Schöpferisches geleistet als alle Heroinen und Filmvamps Hollywoods zusammen. Sie tat es paradoxerweise mit Floradora-Hut, Volants und bodenlang fließendem Satin, der aus Kindertagen vertrauten Inspiration der Belle of the Nineties. (H.T.)

Spieltermine: