L'Opéra-mouffe, 1958, Agnès Varda

L'Opéra-mouffe (1958)

Regie, Drehbuch: Agnès Varda; Kamera: Sacha Vierny; Musik: Georges Delerue; Darsteller: Dorothée Blank, Antoine Bourseiller. 16mm, s/w, 16 min

A Stravinsky Portrait (1966)

Ein Film von Richard Leacock; mit Igor Stravinsky, Rolf Liebermann, Pierre Boulez. 16mm, s/w, 57 min

 
In L'Opéra-mouffe wandert die Kamera durch die mit Marktständen bestückte Rue Mouffetard, um beim Dokumentarischen anzuheben und beim Traumnahen der Fiktion zu enden: das Quartier Mouffetard aus dem von Ekel und Idiosynkrasie besessenen Blick einer schwangeren Frau. Danach ein meisterhaftes Filmporträt Igor Stravinskys: Richard Leacock modelliert die Gestalt von Gesten und das Zeitmaß der Geschehnisse mit Plastizität und minimalem Aufwand. Einen Großteil des Materials montiert er gleichsam bereits in der Kamera. Dem Vorwurf, das Direct Cinema haste hinter der Wirklichkeit her, beseelt vom irrigen Glauben, ihre "objektive" Gestalt zu erhaschen, begegnet Leacock in Film und Wort mit gelassener Souveränität. Besser als seine Kritiker weiß er um den prinzipiell "subjektiven" Charakter des sogenannten "Objektiven" Bescheid. Es sei ein Produkt von Reduktion, eine Auswahl. Nicht anders seine Filme. (H.T.)

Spieltermine:

Mo 19.05.2014 19:00
(Frz. OmeU / Engl. OF)