Johnny Guitar

Johnny Guitar (1954)

Regie: Nicholas Ray; Drehbuch: Philip Yordan nach dem Roman von Roy Chanslor; Kamera: Harry Stradling; Musik: Victor Young; Darsteller: Joan Crawford, Sterling Hayden, Mercedes McCambridge, Scott Brady, Ward Bond, Ernest Borgnine, John Carradine. 35mm, Farbe, 109 min
 

Hätte Nicholas Ray nur diesen einen Film gedreht, ein Platz im Pantheon des Kinos wäre ihm dennoch sicher: ein Western, „in dem sich Pistolenschützen umkreisen wie Ballerinas“ (François Truffaut), ein Kommentar zur McCarthy-Hexenjagd der Ära. Vienna, durch Schläue wohlhabend gewordene, darum verhasste Saloon-Besitzerin, erhält widerstrebend Hilfe vom lakonischen Titelhelden Sterling Hayden, nachdem ihre hysterische Rivalin die Einwohner des Orts zum Lynchmob aufstachelt. Ein surreales Passionsspiel, von den wilden Farben des kurzlebigen Trucolor-Prozesses in den Olymp gehoben. Ganz in weiß, vor glühend rotem Felshintergrund, sitzt Vienna am Klavier, als die schwarz wogende Meute hereinstürzt und ihr Lokal den Flammen überantwortet. Rays sanfter Lyrizismus trifft auf seine Faszination für Gewalt: eine ikonoklastische Kollision, in deren Furor sich schon die spätere Genre-Enthemmung durch den Italowestern abzeichnet. (C.H.)

Spieltermine: