Les Routes du Sud (Straßen nach Süden)

Les Routes du Sud (Straßen nach Süden) (1978)

Regie: Joseph Losey; Drehbuch: Jorge Semprún; Kamera: Gerry Fisher; Musik: Michel Legrand; Darsteller: Yves Montand, Miou-Miou, Laurent Malet, Roger Planchon, France Lambiotte, José Luis Gómez. 35mm, Farbe, 100 min

 
Jean Larréa (Yves Montand) ist ein erfolgreicher Filmemacher, fühlt sich in Frankreich aber immer noch im Exil. Für den überzeugten „Rotspanier“ ist der Spanische Bürgerkrieg auch vierzig Jahre danach nicht zu Ende, und noch immer hält er Kontakt zu den Kampfgenossen in der alten Heimat. Doch als seine Frau bei einer Kurierfahrt nach Spanien tödlich verunglückt, stürzt Larréa in eine existenzielle Krise, die durch die politische und persönliche Entfremdung von seinem Sohn noch akut verschärft wird. Loseys äußerst selten gezeigtes Spätwerk setzt in puncto Desillusionierung fort, wo Resnais’ La Guerre est finie zwölf Jahre vorher endete: Spanien, immer noch Diktatur unter Franco, ist für Millionen von Europäern zum Urlaubsparadies geworden. Jorge Semprún, der zu beiden Filmen das Drehbuch schrieb, nannte Les Routes du Sud einen „nur halb gelungenen Film – oder halb misslungenen, wenn man streng sein will“. Selbstkritik auf höchstem Niveau, fürwahr. (M.O.)

Spieltermine:

So 07.06.2015 19:00
(Frz. OmdU)