Asuma, 1982, Gerda Lampalzer, Gustav Deutsch, Manfred Neuwirth

WOSSEA MTOTOM – Die Wiese ist grün im Garten von Wiltz (1984)

Regie, Kamera: Gerda Lampalzer, Gustav Deutsch, Manfred Neuwirth. DCP, Farbe und sw, 67 min
 
Davor:
Asuma (1982) von Gerda Lampalzer, Gustav Deutsch, Manfred Neuwirth. DCP, Farbe, 35 min
 
Das "Capellenprojekt" in Luxemburg war, wie es im Vorspann von Asuma so schön heißt, "ein Versuch von (scheinbar) nicht behinderten Menschen mit Behinderten zusammenzuarbeiten". Nach den Ideen jedes Mitarbeiters wurden Bilder, Klangkörper, Texte, Objekte usw. gestaltet. Unter den beteiligten internationalen Künstler/innen war das Medienwerkstatt-Trio Gerda Lampalzer, Gustav Deutsch und Manfred Neuwirth, das mit Asuma ein einfühlsames Porträt der Suche nach der gemeinsamen Kreativität gestaltete. Für WOSSEA MTOTOM wurde ein Folgeprojekt – die Gestaltung eines öffentlichen Gartens durch Künstler/innen und Behinderte – noch länger mitverfolgt: Die Kunst tritt gegenüber dem (größtenteils) freundschaftlichen Sozialleben in den Hintergrund. Mit persönlichem und offenem Blick werden einzigartige Stimmungen eingefangen und Vorurteile über die Grenze zwischen "Normalität" und "Behinderung" ganz undidaktisch ausgehebelt. (C. H.)
 
In Anwesenheit der Filmemacher/innen

Spieltermine: