Die Strahlkraft der Stadt:
Ein Abend für Siegfried Mattl

Siegfried Mattl, Brasilien 2012 (Foto: Sylvia Mattl-Wurm)

1. Juni 2016
 

Vor einem Jahr verstarb Siegfried Mattl, einer der renommiertesten Zeithistoriker Österreichs – und ein großer Erneuerer, was die Verbindungen zwischen geschichtlicher und filmischer Reflexion betrifft. Der cinephilen und filmwissenschaftlichen Landschaft Österreichs – und der Arbeit des Filmmuseums im Besonderen – verlieh Mattl in den letzten 15 Jahren entscheidende Impulse. Nun versammelt ein neuer Band der FilmmuseumSynemaPublikationen unter dem Titel Die Strahlkraft der Stadt seine Schriften zu Film und Geschichte.
 
Die Präsentation des Buches bringt zahlreiche Filme und Menschen zusammen, mit denen Siegfried Mattl im Austausch stand. Im Dialog mit den Kinostücken werden filmaffine Freunde und Kolleginnen Passagen aus seinen Schriften zum Kino, zur Stadt und deren Strahlkraft lesen. Im Zeichen von und Denken an Siegi möchten wir zurückgreifen auf die bewährte Verbindung von Film, Kritik, Witz, Drinks und Kinks. Den Abend moderiert Mattls langjähriger Mitstreiter, Key (Researcher) und nunmehriger Herausgeber seiner Schriften, Drehli Robnik.
 

1 Euro Solidarbeitrag für Aktion Kulturpass

Zusätzliche Materialien