A Study in Choreography for Camera, 1945, Maya Deren

Cinema is a Dancer

Filmischer Körper in Bewegung

Lecture


Donnerstag, 12. Dezember 2019
10 bis 12 Uhr
Ab 15 Jahren


Film ermöglichte zum ersten Mal, Bewegung als Bewegung aufzuzeichnen und wiederzugeben – und brachte damit auch ganz neue Möglichkeiten, den menschlichen Körper darzustellen. Tanzen, laufen, fliehen und noch vieles mehr: Im Film konnte gezeigt werden, woran sich Malerei, Fotografie oder Bildhauerei über andere Wege annäherten. Die technischen und ästhetischen Möglichkeiten des Films, Bewegung zu erzeugen, darzustellen und auch zu manipulieren, werden in der Lecture mit Beispielen aus dem frühen Stummfilmkino sowie aus Spiel- und Avantgardefilmen diskutiert. Im Zentrum stehen dabei filmische Inszenierungen des (menschlichen) Körpers. (M.-N. Y.)

Präsentiert von Kultur- und Medienwissenschaftlerin Marie-Noëlle Yazdanpanah