Programmvorschau September / Oktober 2022

(1. September bis 20. Oktober 2022)

1. September bis 20. Oktober 2022

Martin Scorsese

Kein lebender US-amerikanischer Filmemacher kann sich in seiner Bedeutung mit Martin Scorsese messen. Zum einen entwickelte er als Regisseur über sechs Jahrzehnte hinweg einen originären, vielschichtigen und enorm kraftvollen Stil, dessen Einfluss auf das Weltkino unschätzbar ist: Seine gefeierten Hauptwerke wie Taxi Driver, Raging Bull, Goodfellas oder Casino zählen längst zu den großen Klassikern des Hollywoodkinos. Zum anderen ist Scorsese als begeisterter Cinephiler zu einer internationalen Galionsfigur für die Beschäftigung mit und Erhaltung von Filmgeschichte geworden – nicht zuletzt als Ehrenpräsident des Österreichischen Filmmuseums, das ihm zum 80. Geburtstag am 17. November 2022 eine umfassende Retrospektive widmet. [...]
8. September bis 19. Oktober 2022

Márta Mészáros

Márta Mészáros ist zweifelsohne die bedeutendste Regisseurin der ungarischen Filmgeschichte. Die im Rahmen unserer Retrospektive zu sehenden Arbeiten stammen, abgesehen von der Tagebuch-Trilogie, aus der frühen Schaffensperiode ihrer Filmkarriere, den späten 1960er und 70er Jahren. Sie sind geprägt von außergewöhnlichen Frauenfiguren, deretwegen Mészáros bis heute als feministische Filmemacherin bezeichnet wird. [...]
11. September und 15. Oktober 2022

Cinemini on Tour

Kino für die Kleinsten

Cinemini on Tour bringt Filmprogramme für Kinder ab 3 Jahren und ihre Familien, begleitet von einem*einer Filmvermittler*in. [...]
15. September 2022

In person

Katrina Daschner

Katrina Daschners Film- und Videowerk ist opulent, karnevalesk und visionär zugleich: In einem vielschichtigen Mix aus künstlerischen Formen und Medien reizt sie aus, was an Galanterie, Maskerade, Oberflächen- und Objektliebe, Widerstand und Exzentrik im Ästhetischen und Gestischen der New Burlesque möglich ist. Dabei schafft sie einen Kosmos, in dem queer – über die Belange queerer Subjektivität hinausweisend – als eine Utopie des Kollektiven erfahrbar wird. [...]
21. September 2022

Films You Cannot See Elsewhere

Amos-Vogel-Atlas 10: Medium & Ereignis

Dieses Kapitel widmet sich dem filmischen Potenzial zur Aktivierung der Zuschauer*innen in Hinblick auf eine Veränderung von Welt und Gesellschaft durch die Schaffung von Kino-Ereignissen. [...]
24. September 2022

In memoriam Gerhard Jagschitz

Buchpräsentation

Eine neue, von Medien Archive Austria (MAA) herausgegebene Festschrift würdigt Gerhard Jagschitz' Pionierarbeit im Umgang mit den audiovisuellen Medien, von der Fotografie und dem Film bis zur Oral History, im Fernsehen, an der Hochschule und im öffentlichen Diskurs. Im Rahmen der Buchpräsentation sprechen Weggefährt*innen und Kolleg*innen von Gerhard Jagschitz über seine maßgebliche Arbeit mit und in den Medien. [...]
25. September 2022

Treibgut

Zeigen als pädagogische Ur-Geste
Die Praktiken des Lehrfilms

Entlang einer "Alphabetisierung des Lehrfilms", die drei Grundsäulen definiert hat – "Unterricht/Ausbildung", "Erziehung/Beratung" und "Volksbildung" –, werden fünf Programme gezeigt, die das Feld des Lehrfilms samt seinen komplexen Rhetoriken, Grammatiken und Strategien anschaulich machen. [...]
28. bis 30. September 2022

Pierre Clémenti

Die Revolution ist erst der Anfang

Als Schauspieler wurde Pierre Clémenti (1942-1999) durch Luis Buñuels Belle de jour (1967) zur Ikone der Post-Nouvelle-Vague-Ära. Fast unbekannt ist hingegen Clémentis Underground-Filmemacher-Karriere. Sein Sohn Balthazar Clémenti wird zu Gast sein, um das Regiewerk seines Vaters vorzustellen. [...]
8. Oktober 2022

Künstlerische Forschung als Programm

Vienna Queerstories

Die Ergebnisse des Projekts "Vienna Queerstories", eine Kooperation mit der Abteilung für Angewandte Fotografie und zeitbasierte Medien der Universität für angewandte Kunst, werden bei freiem Eintritt präsentiert. [...]
9. Oktober 2022

Collection on Screen

Gottfried Bechtold

Die Filme des Bildhauers und Medienkünstlers sind Versuchsanordnungen: Gottfried Bechtold macht aus Geräten und Leuten Performerinnen und Performer. Ein geheimnisvoller Anruf, ein übermütiges Leuchtschild, eine noble Rezitation – obsessiv-heiter geht es hier zu. [...]
12. Oktober 2022

Werkstattgespräche mit Filmpionierinnen

Die Regisseurin Susanne Zanke

Nach dem schwungvollen Auftakt mit Drehbuchautorin Hilde Berger geht die Reihe weiter mit Drehbuchautorin und Regisseurin Susanne Zanke (Der weibliche Name des Widerstands). [...]
16. Oktober 2022

Collection on Screen

Lav Diaz – Teil 2

Unsere sich über eine längeren Zeitraum erstreckende Dauerausstellung der Werke von Lav Diaz, die der philippinische Filmemacher der Sammlung des Österreichischen Filmmuseums anvertraute, bietet eine der seltenen Gelegenheiten, sein Frühwerk Nackt unter dem Mond zu entdecken – jenen Film, mit dem er erstmals künstlerisch Aufsehen erregte. [...]
Jeden Dienstag

Was ist Film

Programm 1–14

Mit Werken von Kenneth Anger, Martin Arnold, Stan Brakhage, Luis Buñuel, Cinématographe  Lumière, Émile Cohl, Bruce Conner, Joseph Cornell, Charles Dekeukeleire, William Kennedy  Laurie Dickson/Edison Kinetograph, Aleksandr Dovženko, Carl Theodor Dreyer, Marcel Duchamp,  VALIE EXPORT, Robert J. Flaherty, Robert Frank, Jean Genet, Richard Leacock,  Fernand Léger &  Dudley Murphy, Étienne-Jules Marey, Jonas Mekas, Georges Méliès, Marie Menken, Robert Nelson, Don A. Pennebaker, Man Ray, Hans Richter, Leni Riefenstahl, Jack Smith, Michael Snow,  U.S. Government Office of War Information, Dziga Vertov, Jean Vigo [...]