Kryl'ja (Flügel)

Kryl'ja (Flügel) (1966)

Regie: Larisa Šepit'ko; Drehbuch: Natalija Rjazanceva, Valentin Ežov; Kamera: Igor' Slabnevič; Musik: Roman Ledenev; Darsteller: Majja Bulgakova, Žanna Bolotova, Pantelejmon Krymov, Leonid D'jačkov, Sergej Nikonenko. s/w, 86 min
 
Nadežda war im Großen Vaterländischen Krieg Kampfpilotin - nun arbeitet sie als Lehrerin und hängt den Erinnerungen an ihre ­Jugend nach. Nadežda will wieder fliegen. Larisa Šepit'ko ist eine Unvollendete des Tauwetter-Kinos: Mit gerade mal vierzig Jahren starb sie bei den Vorbereitungen zu ihrem fünften Spielfilm, den schließlich ihr Ehemann Ėlem Klimov fertigstellte, ihr zum Gedächt­nis. Nadežda ist eine der wunderbarsten Menschenschöpfungen des modernen Kinos: eine wachsame Träumerin, selbstständig auf eine so geradlinige wie immer wieder überraschend linkische Art, ein bisschen verloren in der Gegenwart, in der Vergangenheit nicht erwünscht, von der Zukunft so liebevoll wie skeptisch beäugt. Was man erinnert, sind: die wie lasiert wirkenden Grautöne, die wenigen, ganz entschiedenen Linien in der Bildkomposition, die kurzen Blicke Nadeždas, schließlich Wolken. (O.M.)

Spieltermine:

Sa 10.03.2012 18:30
(Russ. OmdU)
Mi 21.03.2012 21:00
(Russ. OmdU)