Hedy

Hedy (1966)

Ein Film von Andy Warhol; Drehbuch: Ronald Tavel; Musik: The Velvet ­Under­ground; Darsteller: Mario Montez, Jack Smith, Mary Woronov, Gerard Malanga, Ingrid Superstar, Ronald Tavel, Harvey Tavel, Rick Lockwood. s/w, 66 min
 
Andy Warhols subversive Neudefinition des Hollywood-Superstar-Konzepts verdankt sich nicht zuletzt Smiths Faible für Maria Montez, charismatische leading lady in „orientalischen“ B-Pictures der 1940er Jahre. In Hedy arbeiten die zwei Heroen des US-Underground zusammen, an einem Film, der das Starsystem zum Ausgangspunkt nimmt: drag queen Mario Montez spielt eine abgehalfterte Hedy Lamarr, die einen Schönheitschirurgen besucht, um wieder zu jener 14-jährigen zu werden, für die sie sich hält. Dann wird sie beim Ladendiebstahl ertappt und vor Gericht gestellt. Roland Tavel präsi­diert als Richter über die Anschuldigungen ihrer fünf Ex-Ehemänner. Hedy posiert unbeeindruckt und gibt „I Feel Pretty“ und „Young at Heart“ zum Besten. Selbst Warhols Anti-Inszenierung kann sie nicht aus dem Solipsismus reißen. Dazwischen steuern The Velvet Underground im chaotischen Loft ein wenig Live-Musik bei. (C.H.)

Spieltermine: