Scenes from the Life of Andy Warhol, 1965-82/90, Jonas Mekas

Warhol, Lennon, Maciunas. Death cannot bite here

Scenes from the Life of Andy Warhol (1965–82/90) von Jonas Mekas. 16mm, Farbe, 36 min
Happy Birthday to John (1996) von Jonas Mekas. 16mm, Farbe, 24 min
The First Forty: Warhol and Maciunas (1971/2006) von Jonas Mekas. Video, Farbe, 3 min
Zefiro Torna or Scenes from the Life of George Maciunas (1992) von Jonas Mekas. 16mm, Farbe und s/w, 37 min
 
Elegien über den Tod. Gleichzeitig die Nichtigkeit und die miteinander verflochtenen Leben feiernd. Szenen aus dem Dasein von Andy Warhol, John Lennon und George Maciunas kreuzen sich und variieren. Pop und Fluxus treffen aufeinander und haben mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint. „Poesie des Unbedeutenden, Unwichtigen, Unsichtbaren, Unscheinbaren wurde sein Streben“, schreibt Mekas 1977 über Maciunas und skizziert damit gleichsam das ästhetische Projekt der vier Freunde. Tagebucheinträge aus drei Jahrzehnten; Bilder, geschnitten dreißig Jahre, nachdem sie gedreht wurden, um später von der ewigen Gegenwart der filmischen Anamnese wiederbelebt zu werden. Die Filme sind stille Echoräume der Worte und Bilder, für immer desynchronisiert von dem, was sie zusammenführte: dem Tod eines Freundes. „But his spirit lives.“ (C.G.)

Spieltermine: