Under Fire

Under Fire (1983)

Regie: Roger Spottiswoode; Drehbuch: Ron Shelton, C. Frohman; Kamera: John Alcott; Musik: Jerry Goldsmith; Darsteller: Nick Nolte, Ed Harris, Gene Hackman, Joanna Cassidy, Jean-Louis Trintignant, Martin LaSalle. 35mm, Farbe, 128 min
 
Ein Film über Amerikas Verhältnis zum Rest der Welt: Drei Journalisten geraten zwischen die Fronten des Krieges, den Militärdiktator Somoza im Nicaragua der späten 1970er gegen die sandinistische Opposition führte. Under Fire erzählt die Geschichte dieser Revolution zunächst durch das Prisma einer Liebesaffäre; es dauert ­jedoch nicht lange, bis sich die „unbeteiligten“ Amerikaner – eine eindrückliche Szene zeigt sie auf der Dachterrasse des Hotels mit Aussicht auf das Bombardement der Hauptstadt Managua – vom Revolutionspathos anstecken lassen. Roger Spottiswoode verlegt den Bewusstseinswandel des abgeklärten Fotografen Russell Price (Nick Nolte) konsequenterweise ganz ins Medium der Fotografie: Nicht zuletzt ist Under Fire ein Film über die politischen Gebrauchs­weisen von Bildern. In einer Nebenrolle als opportunistischer ­Söldner zeigt sich Ed Harris von seiner bösartigsten Seite, und als Commandante Cinco erscheint ein großer Verlorener der Filmgeschichte: Martin LaSalle, der in Mexiko gestrandete Hauptdarsteller von Bressons Pickpocket! (N.P.)

Spieltermine: