No Way Out

No Way Out (1987)

Regie: Roger Donaldson; Drehbuch: Robert Garland nach The Big Clock von Kenneth Fearing; Kamera: John Alcott; Musik: Maurice Jarre; Darsteller: Kevin Costner, Gene Hackman, Sean Young, Will Patton, Chris D. 35mm, Farbe, 114 min
 
Hinter den austauschbarsten Titeln verstecken sich die frenetischsten Filme. No Way Out, eine vom unterschätzten Genrehandwerker Roger Donaldson inszenierte Neuverfilmung des klassischen Noir The Big Clock, ist ein Thriller, dem die Sicherungen früh durchbrennen – eigentlich schon mit dem ersten Blickwechsel zwischen dem jedem Impuls nachgebenden Tom Farrell (Kevin Costner) und der kichernden Genießerin Susan Atwell (Sean Young) – und dem sie anschließend nicht mehr eingeschraubt werden. Farrell ist Marineleutnant, Atwell die Geliebte des Verteidigungsministers. Als der Minister Wind vom anderen Lover bekommt, ­eskaliert die Situation. Die rasante zweite Filmhälfte spielt fast komplett im Inneren des Pentagon, wo politisches und erotisches Begehren bald nicht mehr zu unterscheiden sind. Am Ende steht eine atemberaubende, die Regeln des Paranoia-Kinos mit unfassbarer Nonchalance auf den Kopf stellende Schlusspointe. (L.F.)

Spieltermine: