Midnight Run

Midnight Run (1988)

Regie: Martin Brest; Drehbuch: George Gallo; Kamera: Donald Thorin; Musik: Danny Elfman; Darsteller: Robert De Niro, Charles Grodin, Yaphet Kotto, John Ashton, Dennis Farina, Philip Baker Hall, Tracey Walter. 35mm, Farbe, 126 min
 
Das ganze Amerika steckt in diesem Film. Buchstäblich. Denn weil „Duke“ Mardukas (Charles Grodin) unter Flugangst zu leiden behauptet, muss ihn der Kopfgeldjäger Jack Walsh (Robert De Niro) mit unterschiedlichen Fahrzeugen einmal quer durch den Kontinent nach Los Angeles transportieren, wo sein Gefangener in zwielichtige Finanztransaktionen verwickelt war – die auch dafür verantwortlich sind, dass zahlreiche andere, ebenso zwielichtige Gestalten daran interessiert sind, dass Mardukas nicht heil in Kalifornien ankommt. Ein buddy-Roadmovie mit Action Comedy-Einschlag. Auf den ersten Blick ein Film wie viele andere der Zeit. Auf den zweiten ein entspanntes Stück uramerikanisches Erzählkino, das sich für die Welt, in der es spielt, nicht nur als Kulisse, sondern weitaus grundsätzlicher interessiert. Frei aufatmen kann man in diesem Film erst recht, wenn man an die dünne Luft der High-Concept-Gegenwart gewöhnt ist. (L.F.)

Spieltermine:

Sa 08.06.2013 21:15
(Engl. Omd/fU)
So 23.06.2013 16:30
(Engl. Omd/fU)