Wozu denn über diese Leute einen Film?, 1980/89, Thomas Heise

Wozu denn über diese Leute einen Film? (1980/89)

Ein Film von Thomas Heise; Kamera: Dagmar Mundt; Musik: Stefan Carow; mit Berndt Weber, Norbert Weber, Detlef Kondeyne. Video, s/w, 33 min. Dt. OmeU

Mein Bruder. We'll Meet Again (2005)

Ein Film von Thomas Heise; Kamera: Peter Badel; Musik: Frank Schleinstein, Nino Sandow, Christoph Waury, Felix Steinbach; mit Andreas Heise, Michael Papstein, Vanina Perles. 35mm, Farbe, 57 min. Dt./Engl./Frz. OmeU

 
Zwei Familienfilme: zunächst Heises schönes Debüt, ein Porträt über die charismatischen, kleinkriminellen Ostberliner Brüder Bernd und Norbert und ihre Mutter. Es entstand im Rahmen von Heises Filmstudium: eine Provokation für die Schule, die Aufführung des Films wurde verboten. Aus heutiger Sicht: eine glasklar vorurteilslose Studie, nicht zuletzt über die Lust am delinquenten Handeln. Danach Heises Blick auf die eigene Geschichte, ein Home-Movie (auf 35mm gedreht), mit seinem Bruder Andreas vor der Kamera. Heise besucht ihn in Südfrankreich, wo Andreas unter einem Dach mit Micha lebt. Micha, bester Freund aus DDR-Zeiten, war "IM" für die Stasi, hat die beiden Brüder über Jahre bespitzelt. Ein Film über Verrat und Versöhnlichkeit; über Dialoge in Halbsätzen und beredte Pausen; über das Filmemachen als Möglichkeit der Annäherung. Und: das Dokument zweier Brüder, die im Leben bislang nicht so recht ins Gespräch gekommen sind. (C.W.)

 
Publikumsgespräch mit Thomas Heise

Spieltermine: