Material

Material (2009)

Ein Film von Thomas Heise; Kamera: Sebastian Richter, Peter Badel, Heise, Jutta Tränkle, Börres Weiffenbach; Musik: Charles Ives; mit Fritz Marquardt, Karl Kneidl, Matthias Stein, Heiner Müller. Video, Farbe und s/w, 164 min

 
Zum Auftakt:

Imbiss – Spezial (1990) von Thomas Heise. 35mm, Farbe und s/w, 27 min

 
„Immer bleibt etwas übrig, ein Rest, der nicht aufgeht. Dann liegen die Bilder herum und warten auf Geschichte“, heißt es zu Beginn von Heises monumentaler Chronik Material: drei Stunden solcher Bilder, über zwei Dekaden aufgenommen, zum „Wendejahr“ 1989 und den Folgen. Theaterproben mit Heiner Müller, Demonstrationen am Alexanderplatz, Gespräche mit Wärtern und Insassen des Gefängnisses in Brandenburg, nur wenig essayistischer Kommentar und Musik. Unmittelbar spürbar: der Schock der DDR-Bürger über den Zusammenbruch des Systems und eine Utopie, die danach kurz möglich schien. Material, das sich dagegen sperrt, in einfache Historismus-Raster und offizielle Erklärungen eingepasst zu werden. Auf den Punkt bringt es der Kommentar: „Man kann sich die Geschichte länglich denken, sie ist aber ein Haufen.“ Zum Auftakt: kollidierende Momentaufnahmen und O-Töne aus einem Staatsbetriebsimbiss am 7. Oktober 1989 – ein Land, das aus den Fugen gerät. (C.H.)

 
Publikumsgespräch mit Thomas Heise

Spieltermine: