Phase IV, 1974, Saul Bass

Phase IV (1974)

Regie: Saul Bass; Drehbuch: Mayo Simon; Kamera: Dick Bush; Musik: Brian Gascoigne; Darsteller: Michael Murphy, Nigel Davenport, Lynne Frederick. 35mm, Farbe, 84 min*

 
Zum Auftakt:

La Chenille de la carotte (Die Karottenraupe) (1911) von Pathé Frères. 35mm, Farbkopie, ca. 9 min. Frz. ZT
La Peine du talion (Wie du mir, so ich dir) (1906) von Gaston Velle. 35mm, Farbkopie, ca. 5 min

 
In Arizonas Wüste hören die Ameisenvölker auf, sich gegenseitig zu bekämpfen und attackieren stattdessen Menschen und Tiere. Zwei Wissenschaftler errichten ein Labor, um das Phänomen zu erforschen: Ihre Überheblichkeit zerbröckelt, als sie erkennen, dass sie der Intelligenz ihrer Widersacher nicht gewachsen sind. Dem genialen Designer und Grafiker Saul Bass gebührt schon für seine unverwechselbaren Filmplakate und Vorspänne (u.a. für Großtaten von Otto Preminger und Alfred Hitchcock) ein Ehrenplatz in der Kinogeschichte. Den Anspruch untermauert sein einziger – und einzigartiger – Spielfilm Phase IV, in dem er wie selbstverständlich, mit nüchterner Intelligenz, visueller Eleganz und formvollendeter Präzision dokumentiert, warum die Ameise dem Menschen überlegen ist. Statt der Rieseninsekten anderer Öko-Horrorvisionen genügen dabei bestechende (Spezialfotografie-)Bilder echter Ameisen: minimaler Maßstab – maximale Wirkung. (C.H.)

 

* Print courtesy of the Academy Film Archive

Spieltermine: