Une fée ... pas comme les autres (Die unsichtbare Fee)

Une fée ... pas comme les autres (Die unsichtbare Fee) (1957)

Regie: Jean Tourane; Drehbuch: Louise de Vilmorin; Kamera: Maurice Fellous; Musik: Richard Cornu; Erzählstimme: Robert Lamoureux. 35mm, Farbe, 61 min. Frz. OmeU

Cane Toads: An Unnatural History (1988)

Ein Film von Mark Lewis. Kamera: Jim Frazier, Wayne Taylor; Musik: Martin Armiger. 16mm, Farbe, 47 min. Engl. OF
 

Typische Tierfilmgenres, zur absurden Apotheose getrieben. Une fée... verfolgt den anthropomorphisierenden Ansatz; alle Rollen werden von Tieren gespielt. Ein Zirkus wird vom (Affen-)Bösewicht infiltriert, der einen Zauberstab stehlen will – die Handlung ist schnell vergessen angesichts rauchender Hasen, Billard spielender Enten oder Motorrad fahrender Frösche. Cane Toads „dokumentiert“, großteils aus amphibischer Perspektive, die Auswirkungen des Imports von Aga-Kröten nach Australien: 1935 geholt, um auf natürliche Weise Zuckerrohr-Schädlinge zu eliminieren, explodierte die Population dieser giftigen Allesfresser mit furchtbaren ökologischen wie bizarren Folgen – Einheimische errichten Denkmäler für ihre rough animal mates, kleine Mädchen nehmen sie abends mit ins Bett, Junkies rauchen ihre Toxine und halluzinieren ... (C.H.) 

Spieltermine: