The Driver

The Driver (1978)

Regie, Drehbuch: Walter Hill; Kamera: Philip H. Lathrop; Musik: Michael Small; Darsteller: Ryan O’Neal, Bruce Dern, Isabelle Adjani, Ronee Blakley, Matt Clark, Rudy Ramos. 35mm, Farbe, 90 min
 

Walter Hills meisterhaft reduzierter Action-Thriller verweigert Realismus und Psychologie: Die Handlung ist minimalistischer Vorwand für brillantes Filmemachen. Hochökonomisch konzipiert im Hawks-Stil, asketisch verdichtet wie bei Bresson oder in den bezwingenden Noir-Nocturne-Atmosphären Melvilles, durchsetzt mit packenden, elegant aufgelösten Szenenfolgen von Rasereien bis zum Crash. Die namenlosen Figuren: Genre-Archetypen. Ryan O’Neal, das Kofferradio mit Country-Musik am Ohr, ist The Driver: wortkarger Spezialist für Fluchtfahrten. Bruce Dern als The Detective jagt ihn obsessiv. Isabelle Adjani ist The Player, die Frau zwischen ihnen. Christian Petzold: „Ein Film, der keine Muse braucht, der sich und seinen Männern genügt, die sich in ihrem coolen Skill beeindrucken – und ahnt, dass es damit bald vorbei sein wird. So sind es die Frauen, die wissen: some things hurt more than cars and girls.“ Ein hochprozentiges Genre-Destillat. (C.H.)
 

Einführung von Christian Petzold

Spieltermine: