Barbara, 2012, Christian Petzold (© Christian Schulz)

Barbara (2012)

Regie: Christian Petzold; Drehbuch: Petzold, Harun Farocki (Mitarbeit); Kamera: Hans Fromm; Musik: Stefan Will; Darsteller: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock, Christina Hecke, Deniz Petzold, Jasna Fritzi Bauer. 35mm, Farbe, 105 min

 
1980, Sommer in der DDR. Die Ostberliner Ärztin Barbara (Nina Hoss) wollte zum Geliebten in den Westen und ist strafversetzt worden: in ein Provinzkrankenhaus an der Ostseeküste. Vom System betrogen, verweigert sie die Konformität und plant bei Besuchen ihres West-Freundes die Flucht, während sie von der Stasi mit Kontrollen schikaniert wird. Auch ihr neuer Chefarzt André (Ronald Zehrfeld) wird auf sie angesetzt: Wo der pragmatisch das Beste aus der Situation machen will, repräsentiert eine junge Ausreißerin in Barbaras Obhut die Rebellion. So gefasst Barbara auftritt, so gespenstisch rumort es in ihrem Innern zwischen diesen beiden Wegen: Die Stunde der Entscheidung naht. Ein von Familienerinnerungen bewegter Petzold-Film, der aller Retro-Ostalgie wie auch der billigen Verdammungsrhetorik jüngerer Kinorückblicke auf die DDR zuwiderläuft. Die stimmige Inszenierung verdankt sich mehr dem (DEFA-)Liebesmelodram als Petzolds Krimi-Vorlieben. (C.H.)

Spieltermine: