La stanza del figlio (Das Zimmer meines Sohnes)

La stanza del figlio (Das Zimmer meines Sohnes) (2001)

Regie: Nanni Moretti; Drehbuch: Moretti, Linda Ferri, Heidrun Schleef; Kamera: Giuseppe Lanci; Musik: Nicola Piovani, Michael Nyman, Brian Eno; Darsteller: Nanni Moretti, Laura Morante, Jasmine Trinca, Giuseppe Sanfelice, Silvio Orlando. 35mm, Farbe, 99 min

 
Ein Richtungswechsel: Mit La stanza del figlio erprobt sich commedia-Spezialist Nanni Moretti betont unaufgeregt am klassischen italienischen Familienmelodram. Er spielt einen Psychiater, der mit seiner Frau, Herausgeberin von Kunstbüchern, und zwei wohlerzogenen Kindern ein zufrieden-komfortables, bourgeoises Leben im sonnigen Apartment am Meer führt – bis der plötzliche Unfalltod des Sohnes die fast ungestörte Idylle jäh destabilisiert. Die Konfrontation mit dem Endgültigen setzt Moretti mit minimalen Mitteln ins Bild (die Schraube, die sich in den Sargdeckel dreht). Dem Auseinandertreiben der Familie, gefangen in unteilbarer Trauer, stellt er eine zweite Bewegung entgegen, in Richtung einer möglicher Heilung: zurück ans Meer, das den Sohn genommen hat und auf dem zuletzt erste Strahlen des Morgenlichts schimmern. Christian Petzold: „Eines der schönsten Enden: wie sie dann irgendwo am Meer, französische Grenze, am Strand entlanggehen, für sich und doch zusammen.“ (C.H.)

Spieltermine:

Mo 02.05.2016 21:00
(Ital. OmdU)