noch mehr, 2012, Viki Kühn

WIEN. Schule Friedl Kubelka für unabhängigen Film

noch mehr (2012) von Viki Kühn. Super 8, Farbe, 6 min (18 B/Sek)
Tactilia (2015) von Manuel Götz. 16mm, s/w, 5 min
House and Universe (2014) von Antoinette Zwirchmayr. 16mm, Farbe, 4 min
Jicaro (2016) von Rosa John. 16mm, s/w, 2 min
Cinematographie (2006–09) von Philipp Fleischmann. 16mm-Doppelprojektion, s/w, 3 min
1.11 (2015) von Noel Dinse. 16mm, Farbe und s/w, 2 min
Albern II (2012) von Nina Kreuzinger. 16mm, Farbe, 2 min
End of Season (2015) von Alina Tretinjak. Super 8, s/w, 6 min (18 B/Sek)
Atlantic35 (2016) von Manfred Schwaba. 35mm, s/w, 20 sek
Ferragosto (2016) von Alina Tretinjak. Super 8, s/w, 2 min (18 B/Sek)

Gespräch mit Philipp Fleischmann (Schule Friedl Kubelka) und Präsentation der Publikation "Alles gegen die Anpassung! Alles gegen die Regeln!"
 
Herzensangelegenheiten II (Bauch) (2016) von Christina Lammer. 16mm, s/w, 4 min (18 B/Sek)
Herzensangelegenheiten I (Herz) (2016) von Christina Lammer. 16mm, s/w, 4 min (18 B/Sek)
OP-Filme 1, 2 u. 4: Gesichtsoperation/Plastische Chirurgie (2014) von Christina Lammer. Super-8-Dreifachprojektion, Farbe, 3 min (18 B/Sek)
Spucken (2000) von Friedl vom Gröller. 35mm, s/w, 3 min
Köstlich (2016) von Marlene Göntgen. 16mm, s/w, 3 min
Radula (2013) von Marie-Thérèse Jakoubek. 16mm, Farbe, 3 min
foodfilms (Buchstabensuppe und Kaiserschmarren) (2009) von Viktoria Schmid. 16mm, s/w, 5 min
Ramus (2007) von Jascha Novak. 16mm, s/w, 4 min
Praterstern (2012–14) von Magdalena Pfeifer. 16mm-Doppelprojektion, Farbe, 4 min
Dry Shampoo (2011) von Antoinette Zwirchmayr. Super 8, s/w, 3 min (18 B/Sek)
Tic Tac (2011) von Josephine Ahnelt. 35mm, s/w, 3 min
10-Jahres-Trailer Schule Friedl Kubelka für unabhängigen Film (2016) 16mm, Farbe und s/w, 1 min (18 B/Sek)

Spieltermine: