Arena besetzt

Arena besetzt (1977)

Ein Film der Videogruppe Arena (Josef Aichholzer, Ruth Beckermann, Franz Grafl). DCP (von diversen Video- & Filmformaten), s/w, 77 min Restaurierte Fassung

Zu Beginn steht: "Über den Kampf um die Arena wurde Film-, Video-, Foto- und Tonmaterial gesammelt, auf Video montiert und auf Film kopiert." Bilder kommunenhaften Lebens in der Arena zu Wien, in jenem Jahr, da sich dort ein politischer Widerstand gegen die profitorientierte Privatisierung von allem und jedem regte. Dazu schrammeln rhythmische Gitarren und Gesang: "Und wir werden uns treffen auf der Straße im Kampf, in der Hand ein Stück vom Randstein." Arena besetzt ist politischer Appell, zeitgeschichtliches Dokument und Ausdruck einer Sehnsucht. Diese wird spürbar, wann immer der Film seinen Blick auf die lebensweltlichen Details richtet – der alternative Lebensentwurf in der Arena war vielleicht keine "Proletenpassion", aber er beruhte auf Leidenschaft. Zugleich die Gegenbewegung: Formation des Filmischen für den politischen Kampf, dreckig und zugleich zärtlich in seinen dialektischen Ton/Bild/Text-Grätschen. (A.B.)

Spieltermine: