Nach Jerusalem

Nach Jerusalem (1991)

Ein Film von Ruth Beckermann; Kamera: Nurith Aviv, Claire Bailly du Bois. 16mm, Farbe, 86 min

"Jeder sieht mit seinen eigenen Augen. Nicht alle sehen das gleiche, jeder sieht etwas anderes", sagt ein Mann am Wegesrand beim Reifenwechsel. Auf der Straße von Tel Aviv nach Jerusalem begegnet das Filmteam arabischen Ingenieuren, die in Israel nur als Tankstellenwärter Anstellung finden, orthodoxen Bäckern, Bauarbeitern aus Gaza, einem jüdischen Ladenbesitzer, der seine Familie in Dachau und Auschwitz verloren hat. Alles ist hier im Bau – Häuser, Siedlungen, Geschäfte, Moscheen und Synagogen. Und auch der Film fügt sich nie zu etwas Ganzem, bleibt Mosaik, dem das Bruchstückhafte seiner Einzelteile in jeder Sekunde anzusehen ist. Am Ende der Reise sehen wir nicht Jerusalem, sondern eine Tank-stelle, haben von der Intifada nur Schüsse aus dem Off gehört und bekommen dennoch den dringlichen Eindruck eines Landes "in the making", das immer und immer wieder neu gesehen und gedacht werden muss. (A.B.)

In Anwesenheit von Ruth Beckermann

Spieltermine:

Mo 19.12.2016 18:30
(Dt./Hebräisch OmeU)