L'Age d'or (Das goldene Zeitalter) (Foto: Centre Pompidou)

L'Age d'or (Das goldene Zeitalter) (1930)

Regie: Luis Buñuel; Drehbuch: Buñuel, Salvador Dalí; Kamera: Albert Duverger; Musik: Felix Mendelssohn Bartholdy, W.A. Mozart, Ludwig van Beethoven, Claude Debussy, Franz Schubert, Richard Wagner, Georges van Parys, Trommeln von Calanda; Darsteller: Gaston Modot, Lya Lys, Max Ernst, Pierre Prévert, Josep Llorens Artigas. 35mm, s/w, 62 min

Luis Buñuel: "L'Age d'or ist der einzige Film meiner Karriere, den ich in einem Zustand von Euphorie, Enthusiasmus und Zerstörungsrausch drehte, in dem ich die Vertreter der 'Ordnung' angreifen und ihre 'ewigen' Prinzipien lächerlich machen wollte." Eine explosive Aneinanderreihung revoltierender Bilder (das Assoziationszentrum ist eine von bürgerlichen Normen und Interventionen ständig am Vollzug gehinderte amour fou), die hinterhältig als Dokumentation über Skorpione beginnt und nach rascher, surrealer Entgleisung – Erschießen des eigenen Kindes, Bischofskelette, Statuenzehenlutschen und andere anarchisch-blasphemisch-komische Eskapaden – bei Jesus und den 120 Tagen von Sodom endet. Prompt skandalisiert und verboten, blieb L'Age d'or für 17 Jahre Buñuels einziger Spielfilm. (C.H.)
 
Präsentiert von Tianzhuo Chen, Beijing, am 17.5.

2. Termin am Dienstag, 30. Mai, 18.30 Uhr im Zyklus "Was ist Film"

Spieltermine:

Mi 17.05.2017 19:00
(Frz. ZTmdU)