Beregis' avtomobilja (Vorsicht, Autodieb!) (Foto: Gosfilmofond of Russia)

Beregis' avtomobilja (Vorsicht, Autodieb!) (1966)

Regie: Ėl'dar Rjazanov; Drehbuch: Ė. Braginskij, Rjazanov; Kamera: A. Mukasej; Vladimir Nachabcev; Musik: Andrej Petrov; Darsteller: Innokentij Smoktunovskij, Oleg Efremov, Andrej Mironov. Mosfil'm (Moskau). 35mm, s/w, 92 min

Jurij Detočkin, Ex-Chauffeur, der nach einem Unfall Versicherungsmakler wurde, beschließt, ein Robin Hood zu sein: Er stiehlt Autos von denen, die sich seiner Meinung nach unrechtmäßig bereichert haben, das Geld vom Verkauf lässt er einem Kinderheim zukommen. In einem Laientheater spielt er zusammen mit dem Ermittler, der die Sache mit den Autodiebstählen verfolgt ... Vorsicht, Autodieb! ist eine scharfsinnige Komödie wie auch ein zutiefst psychologischer Film mit einer experimentellen Genre-Lösung. Die Laienaufführung hat mit dem Spielmotiv zu tun, das Detočkin auch im realen Leben verfolgt. Neben der Doppelbödigkeit der Grundidee (der Dieb ist besser als sein Opfer) baut der Film auf Überdrehungen – den wichtigsten Platz nimmt das Thema der Gerechtigkeit, der Bereitschaft zur Selbstaufopferung und der Unvermeidlichkeit von Opfern beim Erreichen eines Ziels ein. Die Komödie behält auch nach einem halben Jahrhundert ihre Popularität. (Kleiman & Sopin)