One Hour (Foto: Museum of Fine Arts, Houston)

Programm 7: 1989–1990

Run (1989) von Robert Frank. Musik: New Order. Video, Farbe und s/w, 4 min
One Hour (1990) von Robert Frank. Drehbuch: Frank, Michal Rovner; mit Kevin O'Connor, Peter Orlovsky, Taylor Mead, Tom Jarmusch. Video, Farbe, 63 min*
 
Robert Franks erster Videoclip muss für seine Auftraggeber fast so ernüchternd gewesen sein wie Cocksucker Blues für die Rolling Stones: Zu New Orders schöner Ballade Run arrangiert er ein betont unspektakuläres Gemisch aus Bandfotos und Live-Bildern sowie einer hingerotzten, ironischen Straßenszene. Im letzten Bild: eine Zeitschrift mit der Schlagzeile "Listen to God". One Hour (C'est vrai!), eine weitere Auftragsarbeit und möglicherweise Franks Opus magnum, besteht aus einer ungeschnittenen Einstellung: In Begleitung von Kevin O'Connor streift Frank zu Fuß und im Auto durch Straßenzüge der Lower East Side. Was auf den ersten Blick wie ein Vérité-Porträt von Manhattans Stadtleben wirkt, ist teilweise geschrieben und inszeniert, ohne dass die Brüche merkbar wären: ein metaphysisches Vexierspiel über (filmische) "Wahrheit". (C.H.)

* © Robert Frank, distributed by The Museum of Fine Arts, Houston

Einführung von Michael Loebenstein